Hat man viele Freunde als Mensch mit Behinderung?

Kerstin Helm Behinderung allgemein

Für Menschen mit Behinderung gilt das Gleiche, wie für Nichtbehinderte: Das heißt Freundschaften können überall entstehen. Angefangen im Kindergarten, in der Schule, beim Sport oder im Beruf bzw. bei allen möglichen Freizeitangeboten – immer dort, wo Menschen aufeinander treffen können. Die Anzahl der Freunde ist dabei gar nicht so wichtig. Wichtig ist, dass man sich auf Freunde verlassen kann. Auch wenn es nur der eine Freund sein sollte.