Was tut man, wenn man nicht hören und sehen kann?

Kerstin Helm Blindheit/Sehbehinderung, Gehörlosigkeit/Schwerhörigkeit

Das ist gar nicht so einfach in Kürze zu beantworten. Nur ein paar Stichpunkte:

  • Wichtig sind gute Hilfsmittel (z.B. Blindenlangstock, tastbare Uhren und Wecker, Hilfsmittel zum Fühlen für den Haushalt, tastbare Spiele, Vibrationsklingel und viele elektronische Hilfsmittel, z.B. ein Navigationsgürtel, der vibriert und die Richtung mittels Vibrationszeichen anzeigen kann, ein Smartphone, an das eine elektronische kleine Brailleschriftzeile angeschlossen ist, eine elektronische Leselupe, bei der man Farbe, Kontraste verändern kann, uvm.).
  • Wichtig ist auch persönliche Taublindenassistenz, um Unterstützung bei der Orientierung und Mobilität zu haben, bei der Kommunikation und beim Zugang zu Informationen.
  • Wichtig sind Menschen, die sich auf die Kommunikationsmöglichkeiten taubblinder Menschen einstellen.
  • Wichtig sind Informationen in Großdruck mit Kontrasten und in Brailleschrift.
  • Wichtig ist immer ausreichend Zeit für die Kommunikation zu haben.